“Unsere Cousins sind Hefezellen”

“Unsere Cousins sind Hefezellen”

Wie steht ein Nobelpreisträger für Physiologie oder Medizin eigentlich zu Preisen und Ehrendoktortiteln? Was ist sein Antrieb für die Forschungsarbeit, bei der Sackgassen eher die Regel als die Ausnahme darstellen? Sir Paul Nurse, seines Zeichens Präsident des Francis-Crick-Institutes in London, hat diese Fragen für uniFM beantwortet.

Am Mittwoch, 14.12.2016, konnte das Freiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS) einen Nobelpreisträger als Redner begrüßen. Im Rahmen der Hermann Staudinger Vorlesungen im FRIAS sprach der Nobelpreisträger für Physiologie oder Medizin Sir Paul Nurse zu allen Interessierten.

Seit 2010 ist er Präsident der Royal Society und seit 2011 Präsident des Francis Crick Institute in London. Nurse erhielt 2001 gemeinsam mit Tim Hunt und Leland Hartwell den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin und zwar für ihre Entdeckung von Schlüsselregulatoren des Zellzyklus. Ihnen gelang es, in Hefezellen das Gen für einen Regulatoren der Zellteilung zu identifizieren und damit einen Beitrag zur Krebsforschung zu leisten.

Autoren:
Veröffentlicht am 20. Dezember 2016

Empfohlene Artikel