Gesund, nachhaltig, günstig?

Gesund, nachhaltig, günstig?

Du greifst während deiner Menstruation aus Gewohnheit immer zum Tampon? Welche weniger bekannten Menstruationsprodukte gibt es denn noch? uniCROSS hat Alternativen zu herkömmlichen Tampons und Binden gesammelt.

Welche Alternativen gibt es zu herkömmlichen Tampons und Binden?

Und wie haben es Frauen denn vor der Zeit von Tampons und Binden gemacht? Antworten bekommt Eva, die sich mit dem Zeitreisetampon auf die Suche macht.

Alternativen

Bio-Tampons

Die Alternative zu herkömmlichen Tampons, die oft aus synthetischem Material hergestellt sind, sind Bio-Tampons, die ohne Bleichmittel und aus Bio-Baumwolle hergestellt werden. In vielen Läden gibt es die Bio-Variante zu kaufen. Achtung: Auch Bio-Tampons sind Einwegprodukte, die nicht in der Toilette entsorgt werden dürfen.

Wiederverwendbare Stofftampons

Ein Stofftampon besteht aus einem länglichen Stück Stoff, das zusammengerollt und mit einer Schnur gebunden wird. Ein Stofftampon muss natürlich genau wie ein Tampon ausgetauscht werden. Bevor ein Stofftampon wiederverwendet wird, muss er gewaschen und ausgekocht werden. Stofftampons gibt es vor allem in Onlineshops zu kaufen.

Nichts

„Free Bleeding“ ist eine Bewegung, bei der man auf Hygieneartikel komplett verzichtet und das Blut „laufen“ lässt. Diese Methode eignet sich wohl eher für Zuhause.

Nähanleitungen für Binden

Binden aus Stoff funktionieren ähnlich wie die Stofftampons und müssen ebenso vor der Wiederverwendung ausgekocht werden. Auf vielen Webseiten findet man passende Nähanleitungen, um sie selbst herzustellen.

Menstruationstasse

Die Menstruationstasse gibt es mittlerweile von vielen verschiedenen Marken in den meisten Drogeriemärkten. Es handelt sich um eine kleinen Silikonbehälter, der gefaltet und in die Vagina eingeführt wird. Je nach Intensität der Blutung muss die Menstruationstasse zwei- bis fünfmal täglich in die Toilette entleert werden. Auch diese muss aus hygienischen Gründen regelmäßig ausgekocht werden.

Naturschwämme

Hierbei handelt es sich um die wahrscheinlich natürlichste Alternative. Im Prinzip geht man hier ähnlich wie bei den Stofftampons vor, nur ist es kein Stoff der eingeführt wird, sondern ein Schwamm, der sich mit dem Blut vollsaugt. Die Naturschwämme werden meistens handgepflückt und kommen aus dem Mittelmeer. Sie dürfen nicht ausgekocht werden, sondern werden zur Reinigung in Essigwasser gelegt.

V!

Gar nicht so einfach über eigentlich Alltägliches zu sprechen. uniCROSS hat sich die Tabus rund um weibliche Themen zum Anlass genommen, genauer hinzuschauen. In den kommenden Wochen rücken wir mit dem „V! Project“ die Vulva, die Menstruation und die Verhütung in den Mittelpunkt.

Alle bisher erschienenen Beiträge gibts hier: www.unicross.uni-freiburg.de/V!-Project

Musik: „Fantastic Journey“ von Dag Reinbott bei
https://www.terrasound.de
Beitragsbild: Johanna Skowronski
Veröffentlicht am 25. Juli 2019

Empfohlene Artikel